Avocados sind eines der wenigen Lebensmittel, die bekannterweise Oleuropein (welches das Aromatase-Enzym blockiert) enthalten. In dieser Rattenstudie erhöhte Oleuropein den Testosteronspiegel um mehr als 250%. Ob das auch beim Menschen möglich ist, ist noch nicht bekannt, aber ich denke eher nicht.

Eine hohe Aufnahme von diätetischen und einfach ungesättigten Fettsäuren erhöht also bewiesen deutlich den Testosteronspiegel. Avocados enthalten viel diätetisches Fett, wovon das meiste einfach ungesättigt ist.

ALSO, fügen Sie Avocados zu Ihrer Ernährung hinzu!

5. Olivenöl

Wir alle wissen, dass Olivenöl gesund ist, aber es hat auch noch andere Vorteile.

Olivenöl enthält hauptsächlich einfach ungesättigte Fettsäuren (MUFAs), die für einen höheren Testosteronspiegel sorgen.

Außerdem enthält Olivenöl (möglicherweise) ebenfalls das Testosteron steigernde Oleuropein (wie bei den Avocados).

Das Beste an Olivenöl ist allerdings, dass wir die Testosteron fördernden Fähigkeiten noch nicht einmal in Frage stellen müssen. Es gibt eine Studie, in der junge marokkanische Männer über einen Zeitraum von 3 Wochen entweder Olivenöl oder Arganöl als Hauptfettquelle zu sich nahmen. Die Ergebnisse zeigten, dass das Olivenöl das Testosteron um 17,4% und das Arganöl den Spiegel um 19,9% erhöhte. Ich bevorzuge trotzdem noch Olivenöl.

Es gibt auch eine Tierstudie, in der festgestellt wurde, dass Olivenöl den testikulären Leydig-Zellen dabei hilft, mehr Cholesterin in Testosteron umzuwandeln.

Wenn Sie Olivenöl kaufen, sollten Sie sich extra veganes Bio-Olivenöl besorgen.

6. Kokosöl

Bei einem Blick auf all die vielen Gesundheitsmagazine findet man Kokosöl wirklich überall, weil es einfach tolle Vorteile bietet.

Kokosöl verbessert nachgewiesen die kognitiven Fähigkeiten, die Testosteronproduktion, die Schilddrüsenhormone, die Stoffwechselrate, und so weiter und so fort.

Da es hauptsächlich aus gesättigtem Fett besteht, fällt es in die optimal-zur-Steigerung-von-Testosteron-Kategorie, wie man jetzt bereits bei einigen Lebensmitteln sehen konnte.

Trotz der hohen gesättigten Fettsäuren verursacht Kokosöl keine Herz-Kreislauf-Probleme. Glaubt etwa noch jemand daran?

7.Arganöl

Arganöl wird aus dem Arganbaumkern gewonnen und kommt sehr häufig in der mediterranen Küche zum Einsatz, wie zum Beispiel in Marokko.

Zuvor hatte ich in diesem Artikel bereits eine Studie erwähnt, wo Olivenöl als zweiwöchige Fetthauptquelle den Testosteronspiegel bei gesunden jungen marokkanischen Männern um ganze 17% erhöhte.

In dieser Studie gab es allerdings noch eine andere Gruppe, die zwei Wochen lang Arganöl als ihre Fetthauptquelle konsumierten. Der Testosteronspiegel dieser Teilnehmer erhöhte sich um etwa 19%.


Ähnlich wie Olivenöl weist das Arganöl ebenfalls entzündungshemmende Wirkungen auf und enthält viele Antioxidantien. Zudem kann sich das Fettsäure-Verhältnis für die Produktion von Testosteron auch ganz gut sehen lassen (ist allerdings nicht so gut wie beim Olivenöl).

8. Ingwer

Ingwer ist in Bezug auf die Gesundheit sehr nützlich und erhöht zudem das Testosteron.

Ingwer enthält den aktiven Wirkstoff Gingerol, der auch ein sehr entzündungshemmender Wirkstoff im Körper ist.

Und das ist noch nicht alles, denn mehrere Tierstudien haben Ingwer als eine androgene Verbindung identifiziert, während eine irakische Studie mit Menschen, die eine Ingwerergänzung konsumierten, einen erhöhten Testosteronspiegel von 17% aufwiesen.

9. Weiße Champignons

Champignons sind bei mir noch nie auf einer Liste erschienen, verfügen jedoch über eine anti-östrogene Eigenschaft.

Weiße Champignons sind voller Polysacchariden (gut für die Gesundheit) und haben gemäß mehrerer durchgeführter Studien eine anti-östrogene Wirkung, da sie das Aromatase-Enzym, das Testosteron in Östrogen umwandelt, scheinbar auf natürliche Weise blockieren. Das Aromatase-Enzym nimmt mit dem Alter automatisch, doch manche erfahren einen zu hohen Anteil bereits im jungen Alter.


10. Butter

Werfen Sie all diese ekligen Margarinen und weichen Aufstriche weg, die einen hohen PUFA-Gehalt und Trans-Fette enthalten, da wie im Hormonsystem ein echtes Chaos anrichten. Erst vor kurzem habe ein paar neue Studien über diese Pflanzenöle gelesen und kann nur sagen, dass man lieber Abstand davon halten sollte.

Ersetzen Sie all diese Produkte durch echte Butter. Ja, das ist richtig. Statt etwas zu essen, das die Textur, die Farbe und den Geschmack von Butter einfach nur imitiert, sollten Sie lieber beim Original bleiben.

3 Replies to “Die TOP 13 Testosteron steigernden Lebensmitteln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.